SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

pol me rentner faengt fahrraddieb festnahme monheim 1707017

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Schönebeck   (Einbruchsdiebstahl)

Am Montag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Görtzker Straße ein und entwendeten dort Schmuck und Bargeld. Der Eigentümer hatte das Haus gegen 09:15 Uhr verlassen. Um 13:30 Uhr, wurde er von Nachbarn über die offen stehende Terrassentür informiert. Während der Tatortuntersuchung konnte festgestellt werden, dass die Täter sich durch das Aufhebeln der Terrassentür Zutritt zum Haus verschaffen konnten. Anschließend wurden die Wohnräume durchsucht und Schmuck und Bargeld entwendet.

Eine Befragung der Nachbarschaft erbrachte Hinweise auf zwei weibliche Personen mit südländischem Aussehen, welche innerhalb der Tatzeit, gegen 12:30 Uhr, um Spenden baten. Ob es einen Tatzusammenhang gibt muss noch ermittelt werden.

Hinweise zu den Frauen, eine 15 und die andere etwa 20 Jahre alt, nimmt das Polizeirevier salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790 entgegen.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Am Montagnachmittag wurde der Einbruch in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Kustrenaer Straße festgestellt und zur Anzeige gebracht. Der oder die unbekannten Täter hatten sich wahrscheinlich durch einen Trick (Klingeln bei den Bewohnern) Zugang zum Haus verschafft und anschließend in den Keller begeben. Dort wurde ein grün-schwarzes Fahrrad der Marke Trek entwendet. Das Fahrrad war zusätzlich mit einem Seilschloss gesichert, was die Täter allerdings nicht an der Tat hinderte. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen Sonntagnachmittag 14:00 und Montagnachmittag 15:00 Uhr eingegrenzt werden, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Am Montag wurde vom Schulhof des Gymnasiums in der Friedensallee ein graues Citybike der Marke ATLANTA entwendet. Die Eigentümerin hatte das Rad um 10:45 Uhr im Fahrradständer abgestellt und mit einem Spiralschloss gegen unbefugte Nutzung oder Diebstahl gesichert. Als sie das Rad um 13:45 Uhr wieder nutzen wollte, war es verschwunden.

 

Aschersleben   (Fahrraddiebstähle)

Am Dienstag wurde der Einbruch in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der German-Titow-Straße zur Anzeige gebracht. Der oder die unbekannten Täter hatten sich Zugang zum Haus verschafft und dort scheinbar zielgerichtet in einen der Keller begeben. Der Verschlag wurde aufgehebelt und die beiden Fahrräder der Marke KTM (ein Herren- und ein Damenrad) entwendet. Die anderen Keller, in welchen sich ebenfalls Fahrräder befanden wurden nicht geöffnet. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.


Im Nachbareingang wurde ebenfalls einer der Keller aufgebrochen und dort ein rotes City-Bike der Marke Mifa entwendet. Das Fahrrad war zusätzlich mit einem handelsüblichen Seilschloss gesichert. Die mögliche Tatzeit konnte zwischen Montagabend und Dienstagmorgen 09:30 Uhr eingegrenzt werden, die Fahndungsmaßnahmen konnten wegen der fehlenden Seriennummer nicht eingeleitet werden.


Ein weiteres Fahrrad wurde in der Nacht zu Dienstag aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses Vor dem Johannistor entwendet. Auch hier hatten sich die Täter scheinbar ohne Gewalt Zugang zum Hausflur und anschließend zum Keller verschafft. Der Kellerverschlag einer 47-Jäährigen wurde aufgehebelt und daraus ein 28“ Damen-City-Bike entwendet. Eine Fahndungsnotierung war wegen der fehlenden Seriennummer leider nicht möglich.


Weiterhin wurde am frühen Dienstagmorgen, ein auf dem Hinterhof eines Seniorenwohnparks im Bereich Über dem Wasser abgestelltes Damenrad entwendet. Die Eigentümerin hatte das Rad gegen 03:45 Uhr zuletzt gesehen, das graue 28“ Damenrad war mit einem Fahrradschloss am Geländer befestigt. Beim Verlassen ihrer Arbeitsstelle, um 06:15 Uhr, war das Rad verschwunden. Auch in diesem Fall konnte leider keine Fahndung eingeleitet werden.

 

Atzendorf   (Einbruchsdiebstahl)

Am Montagabend drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Hauptstraße ein. Der Einbruch war im Rahmen der Sicherheitsstreife durch einen Wachdienst bemerkt worden. Die Hebelspuren am Tor wurden dokumentiert. Ob und welche Gegenstände entwendet wurden ist noch unklar.

 

Bernburg   (Kennzeichendiebstahl)

In der Johann-Rust-Straße wurde von einem Nissan die hintere amtliche Kennzeichentafel ABI-JA 30entwendet. Der oder die unbekannten Täter entnahmen das Kennzeichen scheinbar fachgerecht aus der Halterung, es kam zu keinen weiteren Schäden am Fahrzeug. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet, der Tatzeitraum konnte zwischen Montag 09:00 und Dienstag 09:00 Uhr eingegrenzt werden.

 

Aschersleben   (Unfall mit Personenschaden)

Am Dienstag wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Güstener Chaussee, im Kreuzungsbereich mit der Hertzstraße, eine Fahrzeugführerin verletzt. Den bisher vorliegenden Aussagen und Spuren an der Unfallstelle zufolge war die Verletzte Fahrzeugführerin aus Richtung MC Donalds kommend, in Richtung Hertzstaße unterwegs. Beim Queren der Güstener Straße beachtete sie scheinbar nicht die Vorfahrt des von rechts, auf der Vorfahrtstraße, aus Richtung B6N kommenden Kleintransporters. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug gegen einen weiteren PKW, welcher im Kreuzungsbereich wartete geschleudert. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Verletzte wurde ins Klinikum Aschersleben verbracht und dort stationär aufgenommen. Sie klagt während der Unfallaufnahme über Schmerzen im Bereich der Schulter.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 16:30 und 17:30 Uhr, in der Böttcherstraße, in beiden Fahrtrichtungen, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 60 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden in Fahrtrichtung Salzerstraße 8 und in Fahrtrichtung Felgeleber Straße 3 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 8 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Gegen 3 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 60 km/h gemessen.

 

Brumby   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Montag, zwischen 16:00 und 20:30 Uhr, an der Lindenstraße, in Fahrtrichtung Sülzetal, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 372 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 4 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 4 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 62 km/h gemessen.

 

Calbe   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:00 und 12:00 Uhr, an der Hospitalstraße, auf Höhe des Krankenhauses, in Fahrtrichtung Magdeburger Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 845 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 22 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. Den 22 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt, der Schnellste wurde mit 48 km/h gemessen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Dienstag, zwischen 07:15 und 11:15 Uhr, an der Barbyer Straße, in Fahrtrichtung Pömmelte, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 328 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 29 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 78 km/h gemessen.



Teilen auf: