SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

JT 100929 073

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen II
16. Mai 2018

Möckern/ OT Grabow

Diebstahl eines Portmonees – Täter gestellt

Heute Mittag betrat eine männliche Person eine Gaststätte in Grabow und verließ, nachdem er von einer Mitarbeiterin angesprochen wurde, schnell wieder das Objekt. Geistesgegenwärtig prüfte die Mitarbeiterin den Tresen und stellte das Fehlen des Portmonees fest. Sie lief dem Täter hinterher und merkte sich das Kennzeichen des Pkw, mit dem der Mann floh. Daraufhin rief sie die Polizei und es gelang, den flüchtigen Pkw samt Täter in Burg, Zerbster Chaussee zu stellen. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 34jähgrigen rumänischen Staatsbürger. Dieser hatte kurz zuvor etwas aus seinem Pkw geworfen, was sich als das zuvor entwendete Portmonee herausstellte.

Der Mann wurde zum Polizeirevier verbracht. Die Ermittlungen dauern an.

 

 

 

Burg

Falsche 50er im Umlauf

Im Laufe des gestrigen Tages erschienen zwei Gewerbetreibende bei Ihrer Bank, um Teile der Tageseinnahmen einzuzahlen. Dabei stellte sich heraus, dass insgesamt drei 50€ Scheine gefälscht waren. Bei den beiden Geschädigten handelt es sich um Inhaber kleinerer Läden, die im Umgang und Erkennen möglicher Falsifikate nicht in dem Maße geübt sind. Es liegt der Verdacht nahe, dass der oder die Täter sich diese Geschäfte zielgerichtet aufgesucht haben, um dort Geld zu wechseln, bzw. Kleinigkeiten zu kaufen und diese dann mit einem gefälschten 50€ Schein zu bezahlen.

Bereits am zurückliegenden Sonntag kam es zu einem gleich gelagerten Sachverhalt. Hier wurde in Niegripp, an einer Eisdiele, mittels falschen 50€ Schein zwei Kugeln Eis bezahlt.

Die Polizei im Jerichower Land hält Info-Material bereit, die an Händler und Ladeninhaber ausgegeben werden können, woraus hervorgeht, anhand welcher Merkmale Falschgeld erkannt werden kann.

 

 

Burg

Täter nach räuberischen Diebstahl gestellt

Heute früh, kurz nach Ladenöffnung, betrat ein 33jähriger Mann einen am Conrad-Tack-Ring gelegenen Einkaufsmarkt. Hier wurde der Mann dabei beobachtet, wie er sich diverse alkoholische Getränke in einem mitgebrachten Rucksack steckte. Bereits hier wurde er von einem Marktmitarbeiter darauf hingewiesen, alle Waren an der Kasse zu bezahlen. Beim Bezahlen legte der Mann nur einige Artikel auf das Band, den Rucksack leerte er nicht. Daraufhin wurde er angesprochen, woraufhin sich ein Gerangel entwickelte. Der Mann konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Zur zweifelsfreien Feststellung der Identität des Mannes wurde er zur Polizeidienststelle nach Burg verbracht. Ein hier durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

 

Genthin

Sachbeschädigung an Pkw

Heute Morgen musste der Besitzer eines Pkw Honda feststellen, dass in der zurückliegenden Nacht durch unbekannte Täter der Scheibenwischer seines Fahrzeugs abgebrochen und weggeschmissen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


Teilen auf: