SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

salzwedel

Polizeirevier Salzwedel: Aktuelle Polizeimeldungen
Salzwedel, den 13. Juni 2018

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Polizei stellt Täter nach gemeldetem Tankbetrug
12.06.2018, Gardelegen:
 Durch Tankstellenpersonal wurde unter Benennung eines Kennzeichens mitgeteilt, dass es durch den Fahrer eines Pkws Opel Astra zum Tankbetrug gekommen ist. Das Fahrzeug hat sich in Richtung B71/Magdeburg entfernt, im Pkw befanden sich zwei Personen. Der PKW wurde von einer Streife zwischen Letzlingen und Gardelegen festgestellt und konnte gestoppt werden. Die beiden Insassen, 25 und 37 Jahre alt, sind als Betäubungsmittelkonsumenten polizeilich bekannt. Der Ältere versuchte in den Wald zu fliehen. Dabei warf er ein Päckchen weg, dessen Inhalt sich später als mutmaßliches Cannabis entpuppte. Er konnte eingeholt werden und wurde zur Verhinderung der weiteren Flucht vor-übergehend gefesselt. Ein Fluchtversuch des Jüngeren wurde frühzeitig unterbunden. Bei der Aufnahme des Sachverhalts fanden die eingesetzten Beamten im Fahrzeug einen griffbereiten Teleskopschlagstock. Dazu besteht der Verdacht, dass der Fahrer (25) unter Drogeneinfluss gefahren ist und eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Es wurden entsprechende Anzeigen aufgenommen und die Nutzung des Pkws wurde durch vor-übergehende Sicherung der Fahrzeugschlüssel unterbunden. Die Ermittlungen dauern an.

Flucht ist misslungen
13.06.2018, 00:07 Uhr, Letzlingen:
 Als der Fahrer (28) eines Pkws Renault Twingo in Letzlingen kontrolliert werden sollte, reagierte dieser auf die Beamten nicht, sondern erhöhte die Geschwindigkeit, um sich einer Kontrolle zu entziehen. Die Polizeibeamten eilten dem Flüchtigen nach. Die Fahrt ging über mehrere Orte, darunter Wannefeld, Klüden, Calvörde, Jerchel, Mieste, Jeggau und Breitenfeld. An der Kreuzung B188/K1111 (Solpke) und in der Ortslage Jeggau fuhr der PKW an Streifenwagen vorbei, welche sich als Sperre auf die Straße gestellt hatten. Auf der L19 von Schwiesau in Richtung Klötze versuchte er in einen Waldweg einzubiegen, verpasste ihn aber und je ein Streifenwagen konnte sich vor und hinter den Twingo setzen. Der Mann wollte seine ausweglose Situation offenbar nicht wahrhaben. Er versuchte zu wenden, um erneut zu flüchten. Dabei kollidierte er rückwärts mit einem Streifenwagen und es entstand Sachschaden. Schließlich gab er auf. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, weil sie ihm unanfechtbar entzogen worden ist. Nach Auskunft des Fahrzeughalters ist er bereits mehrfach mit dem Pkw unterwegs gewesen. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 1.300 EUR beziffert. Es wurden entsprechende Anzeigen aufgenommen, die Ermittlungen dauern an.

Brand am Tivoliplatz
12.06.2018, Gardelegen, Schillerstraße:
 Gegen 23:00 Uhr wurde am Tivoliplatz durch einen Zeugen ein Brand gemeldet. Es brannten ca. 20 m² Buschholz/Ödland. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Gardelegen gelöscht. Ein Schaden kann nicht beziffert werden. Es muss von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandlegung ausgegangen werden. Wer Hinweise zur Aufklärung geben kann, wird gebeten, sich im Revierkommissariat Gardelegen (
' 03907 724-0) zu melden.

Buntmetalldiebstahl
Reddigau:
 Zwischen dem 01.06.2018 und 12.06.2018 brachen Unbekannte gewaltsam in eine gegenwärtig nicht genutzte Stallanlage ein und stahlen mehre hundert Meter verbautes Kupferkabel. Dazu wurden die Anschlüsse am Hauptschaltschrank und fünf weiteren Schaltstationen durchtrennt. Ein Wiederherstellen der Anlage durch eine Fachfirma würde Kosten von ca. 35.000 EUR verursachen. Der oder die Täter haben Gegenstände hinterlassen, welche nun kriminaltechnisch untersucht werden. Die Polizei sucht Zeugen, welche zur Tataufklärung Hinweise geben können. Von Interesse sind auch Beobachtungen zu verdächtigen Fahrzeugen. Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Salzwedel (
' 03901 848-0) zu melden.

Auffahrunfall
13.06.2018, 06:50 Uhr, Salzwedel:
 Der Fahrer (28) eines Pkws Skoda Superb fuhr auf der Sankt-Georg-Straße in Richtung Kreuzung B71/B190. Er folgte dabei einem Pkw Renault Clio. Als der Fahrer (35) des Renaults nach rechts auf die B71 abbiegen wollte, bremste er verkehrsbedingt. Der Skoda-Fahrer war zu dicht aufgefahren, konnte nicht rechtzeitig halten und es kam zum Auffahrunfall. Der Renaultfahrer verletzte sich leicht. Der Fahrzeugschaden blieb mit insgesamt 400 EUR gering.

Verdacht der Drogenfahrt
12.06.2018, 23:40 Uhr, Jeetze:
 Zwischen Jeetze und Störpke wurde ein Pkw VW Golf durch eine Streifenwagenbesatzung kontrolliert. Dabei fiel den Beamten auf, dass sich die Fahrerin (29) auffällig nervös verhielt und ihre Pupillenreaktion träge auf Lichteinfall reagierte. Ein Schnelltest erhärtete den Verdacht auf Konsum von Amphetamin. Eine Anzeige wurde aufgenommen, eine Blutprobenentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt. 

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Diesdorf, 13.06.2018, 08:43

Der Fahrer (23)eines Audi fiel bereits mehrfach auf, weil er das Fahrzeug ohne im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis zu sein führte. Mittwochmorgen fuhr er erneut am Markt an einem Polizeifahrzeug vorbei. Der 23-jährige wurde angehalten. Die Fahrzeugschlüssel wurden zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Eine Strafanzeige folgte.



Teilen auf: