SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen
16. August 2018


Hoym (Sachbeschädigung / Hausfriedensbruch)


Bereits Dienstagfrüh, gegen 05:45, wird durch den Hausmeister der Kindertagesstätte Am Gieseckenberg eine Sachbeschädigung am Zaun festgestellt, welche erst am heutigen Tag zur Anzeige kommt.

Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass am Montagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, noch alles in Ordnung war. Im Tatzeitraum wurde durch unbekannte Täter unberechtigt das Gelände der Kindertagesstätte betreten. Dazu wurde ein Zaunfeld gewaltsam aufgedrückt, wobei dieses beschädigt wurde. Auf dem Außengelände wurde das Bodentrampolin benutzt und so beschädigt, dass dieses nicht mehr brauchbar ist.

Da sich der Kindergarten in unmittelbarer Nähe zu bewohnten Grundstücken befindet, bittet die Polizei um Zeugenhinweise.



Staßfurt (Einbruchdiebstahl)


Donnerstagmorgen, gegen 06:30 Uhr, wird der Einbruch in einem Baucontainer, welcher in der Hecklinger Straße steht, gemeldet. Durch unbekannte Täter wurde unter Anwendung von Gewalt der Container aufgebrochen. Danach wurden aus dem Container Elektrowerkzeuge entwendet. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen sowie eine Spurensicherung am Tatort realisiert.


 

Groß Börnecke (Verkehrsstraftat)


Donnerstagmittag, gegen 11:05 Uhr, wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle der 60-jährige Fahrzeugführer eines Opel in der Oberen Kirchstraße angehalten. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt untersagt.



Bernburg (Kennzeichendiebstahl)


In den Nachtstunden zu Donnerstag, im Zeitraum von 18:00 Uhr bis 06:45 Uhr, wurde von einem Kraftfahrzeug, welches  im Bereich Am Rosenhag abgestellt war, beide amtlichen Kennzeichentafeln SK-M 2702 entwendet. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.


 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle)


Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 07:25 und 12:25 Uhr, an der Wilhelm-Dümling-Straße, in Fahrtrichtung Zentrum, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 405 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 19 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 14 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 5 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 94 km/h gemessen.




Teilen auf: