SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen
Donnerstag, den 8. September 2018


 

Staßfurt   (Diebstahl einer Rüttelplatte)

In der Nacht zu Donnerstag wurde vom Gelände einer Biogasanlage in Staßfurt eine Rüttelplatte entwendet. Das Arbeitsgerät war auf einer Schotterfläche abgestellt und durch die aufgelegte Schaufel eines Minibaggers gegen die Wegnahme gesichert. Die Täter schafften es trotz dieser Sicherung die Rüttelplatte freizustellen und vom Gelände, welche durch einen etwa 2 Meter hohen Zaun gesichert ist, zu entwenden. Am Zaun konnten keine Beschädigungen festgestellt werden, das Tor war bei Eintreffen der Verantwortlichen allerdings ordnungsgemäß verschlossen.

 

Bernburg   (Fahrraddiebstahl)

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses im Goetheweg den Großteil eines dort abgestellten Fahrrades entwendet. Die Eigentümerin hatte das Rad am Abend, gegen 20:00 Uhr, mit einem Faltschloss am Vorderrad gesichert abgestellt. Als sie es am Morgen, gegen 06:15 Uhr wieder nutzen wollte, war lediglich das angeschlossene Vorderrad am Abstellplatz. Das restliche Rad wurde entwendet.

 

Calbe   (Einbruchsdiebstahl)

In der Nacht zu Donnerstag wurde auf einer Baustelle in der Barbyer Straße eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter entfernten gewaltsam die Sicherung im Bereich deines Fensters und verschafften sich so Zugang zur Baustelle. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden ein Schlagbohrer (Marke Bosch) und zwei Krollen Elektrokabel (25 Meter) entwendet.  Es entstand ein Sachschaden von etwa 250.-€, die Ermittlungen dauern an.

 

Staßfurt   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochabend kam es in der Gänsefurther Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Strommast beschädigt wurde. Die Fahrerin, einen 78-jährige Staßfurterin, hatte die Gänsefurther Straße als Rechtsabbieger, aus Richtung Dr.-Frank-Straße befahren und war anschließend gegen einen Strommasten geprallt. Die Zeugen als auch die Fahrerin erklärten übereinstimmend, dass das Fahrzeug langsam, mit etwa 20 km/h unterwegs war, als es zum Unfall kam. Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen, ersten Erkenntnissen zufolge könnte es eine gesundheitliche Ursache geben. Die Frau wurde im RTW untersucht und anschließend wieder entlassen.

 

Bernburg   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Donnerstagmorgen, um 03:30 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Magdeburger Chaussee eine Radfahrerin welche stadteinwärts unterwegs war. Bei der 29-jährigen Bernburgerin wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test erbrachte einen vorläufigen Wert von 1,8 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Entnahme der zur Beweissicherung notwendigen Blutprobe wurde die Frau aus der polizeilichen Maßnahme entlassen.

 

Atzendorf   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 15:30 und 20:30 Uhr, an der Hauptstraße, in beiden Fahrtrichtungen, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum passierten 372 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen in Richtung Zentrum und 13 in der Gegenrichtung festgestellt und dokumentiert. 16 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 4 Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet, der Schnellste wurde mit 89 km/h gemessen.



Teilen auf: