SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

01 polizeinews

News Polizeirevier Jerichower Land.
Burg
Politisch motivierte Körperverletzung-Zeugenaufruf
Am gestrigen Tag wurde die Polizei über eine politisch motivierte gefährliche Körperverletzung zum Nachteil eines 17-jährigen afghanischen Staatsbürgers informiert. Der 17-jährige Jugendliche wurde am 22.01.2017 gegen 21:30 Uhr in der Blumenstraße von bislang drei unbekannten Tätern plötzlich geschlagen. Auf dem Boden liegend traten die Unbekannten auf den Geschädigten ein. Dann riefen die Täter: “Verpiss Dich Ausländer“ und verließen den Tatort. Der verletzte Jugendliche wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die drei flüchtigen Täter hatten Kapuzen auf und jeweils Schaals bzw. Tücher um den Hals gebunden. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, welche bei der Aufklärung dieser Straftat behilflich sein könnten. Hinweise werden unter der Telefonnummer 03921 9200 bzw. persönlich in den Polizeidienststellen erbeten.
 
Jerichow (Kleinwulkow)
Fünfjähriges Kind vermutlich in Folge Hundebiss verletzt
Am gestrigen Nachmittag wurde ein fünfjähriges Kind wahrscheinlich in Folge eines Hundebisses in einem Wohngebäude verletzt. Das Kind befand sich einen Moment unbeobachtet mit einer Deutschen Dogge alleine in einem Raum. Wenig später wurde das im Gesicht verletzte Kind aufgefunden. Das geschädigte Kind wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Hundehalterin war vor Ort und konnte durch die Polizei befragt werden. Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung. Durch die Polizei wurde die Begutachtung der Verletzung des Kindes durch eine Rechtsmedizinerin veranlasst. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.
 
Genthin
Geschwindigkeitskontrolle
Auf der B107 (Genthin Wald) führte Polizeibeamte am gestrigen Tag, in der Zeit zwischen 13:00-19:45 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurden fast 500 Fahrzeugführer überprüft. 21 Verkehrsteilnehmer missachtete die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Die höchste festgestellte Geschwindigkeit betrug 103 km/h.
 
Gommern
Einbruchsdiebstahl-Zeugenaufruf
Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht vom 22.01.-23.01.2017 in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Mühlenteich eingebrochen. Die Unbekannten hebelten zunächst eine Terrassentür am betroffenen Haus auf. Die Täter durchwühlten einige Schränke und Schubladen im Objekt und entwendeten Schmuck aus dem Haus. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, welche bei der Aufklärung des Einbruchsdiebstahls behilflich sein könnten, unter der Telefonnummer 03921 9200.
 
Biederitz (Heyrothsberge)
Geschwindigkeitskontrolle
In der Ortslage Heyrothsberge führte Polizeibeamte am gestrigen Tag, in der Zeit zwischen 08:00-12:00 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Königsborner Straße (B184) in Fahrtrichtung Menz durch. Dabei wurden fast 800 Fahrzeugführer überprüft. 15 Verkehrsteilnehmer missachtete die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die höchste festgestellte Geschwindigkeit betrug 81 km/h.
 
Biederitz
Weitere Zeugen gesucht
Nach dem Einbruchsdiebstahl und der Festnahme eines dringend Tatverdächtigen in den späten Abendstunden des 05. Januars, werden noch weitere Zeugen des Vorfalls gesucht. Insbesondere bittet die Polizei ein Ehepaar, welches dem flüchtenden Täter begegnet sein soll, sich bei der Polizei zu melden. Die Eheleute führten einen Jack Russel Terrier Rüden bei sich. Die Zeugen mögen sich bitte persönlich oder telefonisch (03921 9200) im Polizeirevier Jerichower Land melden.
Biederitz, Karl-Marx-Straße PM vom 08.01.2017
Festnahme eines Täters nach Supermarkt-Einbruch
Am Donnerstag kurz nach 22.00 Uhr wurde dem Polizeirevier der Einbruch in einen Supermarkt gemeldet. Vor Ort bestätigte sich dies. Durch sofortige Spurenauswertung, Zeugenbefragungen und Fahndungsmaßnahmen konnte im Bereich des Bahndamms ein junger Mann festgestellt werden, auf den die Beschreibungen passten. Der polizeilich nicht unbekannte 21-jährigen Biederitzer, hatte Teile des Diebesgutes dabei und wurde vorläufig festgenommen. Er verbrachte die nächsten Stunden in „polizeilicher Obhut“.
Teilen auf: