SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

01 polizeinews

News Polizeirevier Wittenberg.
Kriminalitätslage:
 
Diebstahl von Kupferkabel
Wie der Polizei am 23.01.2017 angezeigt wurde, gelangten unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 22.01.2017 / 15.00 Uhr bis zum 23.01.2017 / 09.30 Uhr gewaltsam auf das Betriebsgelände des ehemaligen Kraftwerkes Vockerode. In der Folge drangen sie in die Räumlichkeiten ein und sollen nach ersten Erkenntnissen mehrere Meter Kupferkabel entwendet haben. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen.
 
Fahrraddiebstahl
Am 23.01.2017 sollen unbekannte Täter zwischen 16.35 Uhr und 17.55 Uhr ein in der Wittenberger Falkstraße abgestelltes 28“ Damenfahrrad entwendet haben. Nach Angaben der Geschädigten sei das Rad gesichert vor dem Haupteingang zum Bildungszentrum Lindenfeld abgestellt gewesen. Der Schaden soll sich auf circa 450 Euro belaufen.
 
Im Tatzeitraum vom 23.01.2017 / 18.00 Uhr bis zum 24.01.2017 / 10.30 Uhr sollen unbekannte Täter aus einem Gemeinschaftskeller in der Straße der Völkerfreundschaft in Wittenberg ein gesichert abgestelltes 28“ Damenfahrrad entwendet haben. Der Schaden soll sich etwa im mittleren dreistelligen Bereich belaufen.
 
Verkehrslage:
 
Polizei sucht weiteren möglichen Zeugen nach Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind und Unfallflucht
Im Zuge der Ermittlungen zum Verkehrsunfall vom 13.01.2017 um 07.05 Uhr in der Schillerstraße in Wittenberg, bei dem ein 10jähriger Schüler schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt wurde, sucht die Polizei einen weiteren Zeugen. Unmittelbar hinter dem Bus, welcher an der Haltestelle der Hundertwasserschule in Richtung Sternstraße hielt, soll ein größeres Fahrzeug – ein SUV oder ein Jeep – gehalten haben, um ein Kind aussteigen zu lassen. Der oder die Fahrer/in wird gebeten, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 469-290 zu melden. Er beziehungsweise sie könnten unter Umständen wichtige Angaben zum Unfallhergang machen.  
 
Zusammenstoß mit einem Fuchs
Am 23.01.2017 befuhr ein 24jähriger VW-Fahrer um 19.30 Uhr die L113 aus Richtung Annaburg kommend  in Richtung Schweinitz. In Höhe des Angelteiches wechselte plötzlich ein Fuchs über die Fahrbahn, mit dem es in der Folge zum Zusammenstoß kam. Während am PKW Sachschaden entstand, machte sich der Fuchs vom Acker. 
 
Zusammenstoß mit einem Reh
Der 47jährige Fahrer eines Fiats befuhr am 23.01.2017 um 04.12 Uhr die B107 aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Hohenlubast. Circa zweieinhalb Kilometer vor Hohenlubast sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh flüchtete anschließend in den angrenzenden Wald.
 
Nicht rechtzeitig zum Stehen gekommen
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr der 83jährige Fahrer eines VW am 24.01.2017 um 08.45 Uhr in Wittenberg den Nußbaumweg in Richtung Dobschützstraße. An der dortigen Einmündung beabsichtigte er anzuhalten. Jedoch bekam er sein Fahrzeug nicht rechtzeitig zum Stehen und rutschte in der Folge in einen Nissan, dessen 33jährige Fahrerin von der Dobschützstraße kommend nach links in den Nussbaumweg abbog. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.
 
Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radfahrerin
Am 24.01.2017 befuhr ein 52jähriger Radfahrer um 09.35 Uhr in Jessen den gemeinsamen Geh- und Radweg der B 187 in Richtung Schweinitz. In Höhe des Geschäfts "Blumeneck" beabsichtigte er, eine in gleicher Richtung fahrende Radfahrerin rechts zu überholen. In diesem Moment wich die 70jährige Frau jedoch wegen eines Schneehindernisses nach rechts aus. In der Folge stieß der Herr gegen den hinteren Fahrradkorb des Rades der Frau. Diese kam zu Fall und verletzte sich leicht. Sie wurde zur Untersuchung ins Herzberger Krankenhaus gebracht.
Teilen auf: