SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

Radio Brocken Rettungsgasse Simon Dietze und Mike Singer

Leben retten: Rettungsgasse bilden! Radio Brocken startet zweiwöchige Aufklärungskampagne
Magdeburg, den 10. Oktober 2018


Erst vor kurzem kam es auf der Autobahn A9 in Sachsen-Anhalt wieder zu einem schweren Unfall mit Todesopfern und  Verletzten. Nur einer von vielen Fällen auf den hiesigen Autobahnen, die immer wieder zeigen, wie wichtig es ist, dass anwesende Verkehrsteilnehmer eine Rettungsgasse bilden. Sie ist ausschlaggebend dafür, dass Rettungskräfte ungehindert an die Unglücksstelle gelangen und rechtzeitig lebensrettende Maßnahmen einleiten können. Leider klappt genau das oft nur unzureichend, weshalb Länder und Institutionen mit Maßnahmen wie Autobahnbannern, Hinweisschildern auf Polizeiautos und Informationsseiten im Internet für einen Lerneffekt sorgen wollen. Auch Radio Brocken leistet in Zusammenarbeit mit den E-Centern in Sachsen-Anhalt einen Beitrag zur Aufklärung. 

 

„Rettungsgassen bilden, heißt Leben retten“, erklärt Programmdirektorin Tina Wilhelm. „Jeder hat zwar schon einmal davon gehört, einige standen sicher schon in einer, aber nur wenige wissen, wie man sich in diesem Fall richtig verhält. Wir wollen mit unserer Kampagne bei Radio Brocken helfen, dass dieses wichtige Thema eine Selbstverständlichkeit für alle Auto-, LKW- und Motorradfahrer wird.“

 

In einer umfassenden zweiwöchigen Kampagne klärt Radio Brocken in Interviews mit Experten, Hörern und Betroffenen die wichtigsten Fragen: Wann muss man überhaupt eine Rettungsgasse bilden? Wie bildet man sie richtig? Welche Strafen gibt es, wenn man es nicht tut? Gelten für Motorradfahrer andere Regeln? Was wünschen sich Helfer und Verkehrsteilnehmer? Diese und viele weitere Facetten beleuchten die Radio Brocken-Moderatoren zwei Wochen lang täglich und geben emotionale Einblicke in den Arbeitsalltag von Feuerwehren und Rettungsdiensten. Radio Brocken Sachsen-Anhalt-Reporter Simon Dietze begleitet sie persönlich bei ihren Einsätzen und berichtet aus erster Hand. Alle Experteninterviews und nützliche Tipps finden Hörer auch über den Aktionszeitraum hinaus online zum immer wieder Nachlesen auf www.radio-brocken.de.

 

Auch Prominente wie die Musiker Nico Santos, LEA, Glasperlenspiel und Christina Stürmer, Influencer Mike Singer, Boxer Robert Stieglitz, Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel sowie Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes und Freiwilliger Feuerwehren unterstützen die Kampagne. Sie zeigen mit einer einfachen Handpose, wie man sich als Fahrer ganz leicht merken kann, auf welche Seite man sich stellen sollte. „Man schaut einfach auf seine rechte Hand. Der Daumen steht für die linke Spur, der Zeige- und Mittelfinger für die zweite und dritte Spur. Wenn man nun seinen Daumen abspreizt, erkennt man die korrekte Anordnung einer Rettungsgasse: nur die linke Spur fährt nach links, alle anderen nach rechts“, erklärt Radio Brocken Morgenshow-Moderatorin Amrei Gericke.

 

Um sich diese Faustregel noch besser merken zu können, hat Radio Brocken extra dafür einen speziellen Autoaufkleber hergestellt. Am Heck aufgebracht, dient er zudem als Hinweis für alle Mitfahrer im Straßenverkehr und erinnert den nachfolgenden Verkehr daran, wie eine Rettungsgasse optimaler Weise funktioniert. Die Aufkleber liegen aktuell kostenfrei zum Mitnehmen in E-Center-Märkten in ganz Sachsen-Anhalt aus. Eine Liste der teilnehmenden Märkte gibt es auf www.radio-brocken.de



Foto Copy Radio Brocken - Rettungsgasse - Simon Dietze und Mike Singer



Foto 2 Copy Radio Brocken - Rettungsgasse - Simon Dietze mit Freiwilliger Feuerwehr Stößen







Foto 3 Copy Radio Brocken - Rettungsgasse - Boxer Robert Stieglitz



Teilen auf: