SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

csm 125059.rgb d03a6ce184

Reise News: Unter dem Motto "Schatzjahre" setzt sich Halberstadt in diesem Jahr in Szene
05. August 2018

Foto: Der Dom zu Halberstadt ist eine bedeutende Station an der Straße der Romanik. / © djd/Halberstadt Tourismus/Ulrich Schrader

Feuerskulptur, Domschatz und Dinosaurierknochen

(djd). Die historische Domstadt Halberstadt am Nordrand des Harzes feiert mit Kunst, Kultur und Genuss einige bedeutende Jubiläen ihrer reichen Stadtgeschichte. Unter dem Motto "Schatzjahre" setzt sie ihre romanischen Bauwerke von 2018 bis 2020 in Szene, lädt zu unterhaltsamen Festen und Ausstellungen für die ganze Familie ein. Alle Informationen zu den Events gibt es unter www.schatzjahre.de. Hier ein Überblick:

Pracht und Mythos des Mittelalters

Seit 25 Jahren macht die "Straße der Romanik" auf mittelalterliche Schätze aufmerksam: Halberstadt ist eine bedeutende Station auf der beliebten Ferienroute, mit dem imposanten Dom St. Stephanus und St. Sixtus, der viertürmigen Basilika Liebfrauenkirche, dem mächtigen Kloster Huysburg und der historischen Westerburg vor den Toren der Stadt.

Einer der kostbarsten Domschätze der Welt

Vor zehn Jahren wurde der Halberstädter Domschatz neu eröffnet: Mit mehr als 650 kostbaren Ausstellungsstücken gilt er als einer der umfangreichsten mittelalterlichen Kirchenschätze der Welt. Hier sind prächtige Gewänder und einzigartige Bildteppiche, wertvolle Goldschmiede- und Elfenbeinarbeiten, aufwändige Intarsien- und Bergkristallschnittkunst zu bewundern.

Saurierknochen und Mammutzähne

Das Naturkundemuseum Heineanum feiert seinen 111. Geburtstag im Jahr 2020. Die Ausstellung "Urzeitliche Schätze - Plateosaurus, Mammut & Co." lädt bereits seit Mai 2018 ein: Hier sind echte Saurierskelette, Stoßzähne von Mammuts und Waldelefanten zu sehen, die in Tongruben bei Halberstadt ausgegraben wurden. Das Museum Heineanum beherbergt eine der bedeutendsten privaten Vogelsammlungen des 19. Jahrhunderts in Europa.

Apokalypse und Euphorie

Unter dem Motto "Halberstadt - 70 - 30 - 20: Apokalypse und Euphorie" erzählt das Städtische Museum ab dem 22. September aus der jüngeren Geschichte: Vor 70 Jahren wurde die Stadt nach dem Krieg wieder aufgebaut, vor 30 Jahren fiel die innerdeutsche Grenze und vor 20 Jahren bekam das Stadtzentrum ein neues Gesicht. Großprojektionen, Fotos und Filme zeigen eine städtebauliche Erfolgsgeschichte zwischen Untergang und Wiedergeburt.



Foto: Beim Markttreiben "Ton am Dom" zeigen mehr als 50 Töpfermeister ihre Kunst. / © djd/Halberstadt Tourismus/Ulrich Schrader



Foto: Zu Füßen der Liebfrauenkirche am Domplatz zu Halberstadt lädt ein Töpfermarkt zum Flanieren, Schauen und Genießen ein. / © djd/Halberstadt Tourismus
Teilen auf: