SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

justitia vector logo

Landgericht Halle: Prozess Drogenhandel
Halle. Dem im Mai 1985 geborenen Angeklagten werden versuchter unerlaubter Erwerb von Betäubungsmitteln sowie unerlaubter Besitz und unerlaubter Handel mit Betäubungsmitteln zur Last gelegt.

ER soll im Mai 2017 im Internet Ecstasy-Tabletten und Heroin bestellt haben, welches ihm per Post zugeschickt werden sollte. Das an seine Anschrift in Halle adressierte Päckchen sei aber von der Polizei abgefangen worden.

In der Wohnung des Angeklagten seien dann 52 Gramm Heroin gefunden worden, darüber hinaus zahlreiche Ecstasy-Tabletten sowie Cannabis-Produkte wie auch Bargeld und auch ein Reizstoffsprühgerät, was der Anklage zufolge den Schluss zulasse, der Angeklagte habe mit diesen Betäubungsmitteln gehandelt.

Der Angeklagte hat die Tatvorwürfe im Wesentlichen eingeräumt, allerdings angegeben, er habe einige der Betäubungsmittel für einen Freund aufbewahrt.

Im Falle einer Verurteilung droht eine Gesamtfreiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren, wenn nicht die Kammer von einem minder schweren Fall ausgeht.

Prozessbeginn 26. Januar 2018
Teilen auf: