SPIELPLÄTZE MD BÜRGERBÜROS AKTUELLE PRINTAUSGABE
MAGDEBURGER-NEWS.DE





image header
MAGDEBURGER-NEWS.DE
Menu
MAGDEBURGER-NEWS.DE

Gesundheits News

Gesundheits News: Mehr Bewegung für Magdeburger Seniorinnen und Senioren
Magdeburg/LVG, 13.02.2018. Den Alltag vor allem allein lebender Seniorinnen und Senioren künftig bewegter gestalten wollen die Landesvereinigung für Gesundheit LVG und am Wohlergehen älterer Menschen interessierte Magdeburger Einrichtungen. Am Donnerstag, 15. Februar, startet im Nachbarschaftszentrum Neue Wege e.V. das Pilotprojekt „AlltagsTrainingsProgramm (ATP) für vulnerable Zielgruppen in Sachsen-Anhalt“. 

Die LVG, das Nachbarschaftszentrum im Neustädter Feld, die Magdeburger Alten- und Servicezentren der Malteser sowie des Paritätischen, das Wohncafé Pfeiffersche Stiftungen und eine Physiotherapie haben vereinbart, das in Sportvereinen bereits etablierte AlltagsTrainingsProgramm in Magdeburg für Frauen und Männer ab 60 Jahren nicht mehr nur in Turnhallen, sondern auch in Mehrgenerationenhäusern, Begegnungsstätten und Senioreneinrichtungen anzubieten. „Das AlltagsTrainingsProgramm – kurz ATP genannt - gehört zum Präventionsprogramm ‚Älter werden in Balance‘ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA“, berichtet LVG-Mitarbeiterin Eileen Heinemeyer. Es wurde bisher ausschließlich in Sportvereinen umgesetzt und richtete sich hauptsächlich  an aktive Männer und Frauen ab 60 Jahren. Nun soll es für ältere Erwachsene auch in deren Wohngebieten und lebensweltnah angeboten werden und dort zur Verbesserung und zum Erhalt von Gesundheit und Lebensqualität beitragen. 

Außer in Magdeburg wird diese neue Ausrichtung von ATP in Sachsen-Anhalt 2018 in den Landkreisen Stendal und Jerichower Land sowie im Altmarkkreis Salzwedel erprobt. Landesweit haben 16 Einrichtungen mit der LVG als Koordinator des Projektes vereinbart, regionale Netzwerke aufzubauen und eigene ATP-Kurse zur Förderung von Bewegungsaktivitäten mit Seniorinnen und Senioren zu installieren. Die Trainer kommen aus den beteiligten Einrichtungen. Sie werden dafür werden speziell geschult und befähigt, ältere, zumeist zurückgezogen lebende Menschen in ihrer jeweiligen Wohnregion zu motivieren, den Alltag drinnen und draußen für sich als Trainingsmöglichkeit zu entdecken und dadurch mehr Bewegung in ihr tägliches Leben einzubauen. Das Pilotprojekt wird in Magdeburg und den drei Landkreisen durch Wissenschaftler der Hochschule Magdeburg-Stendal begleitet und evaluiert. 
Teilen auf: